NewsRingen

Svenja Jungo gewinnt die Trophy Adriatic in Poreč (Kroatien)

Lange ist es her, seit Ringer/innen der Ringerstaffel Sense im Einsatz waren. Corona hat allen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach einem intensiven Trainingslager am Olympiastützpunkt in Freiburg im Breisgau mit Ringerinnen aus Leipzig, reisten die Athletinnen letzten Donnerstag, 8. April, nach Poreč, um am Turnier «Trophy Adriatic» teilzunehmen. Mit dabei die Sensler Nationalkaderathletin Svenja Jungo.

Die Nervosität bei Svenja war gross, doch die Freude wieder an einem Wettkampf teilzunehmen war grösser. Nach der Abwaage war klar, dass Svenja 4 Kämpfe bestreiten wird. Im ersten Kampf traf sie auf die Deutsche Xenia Paul. Den Kampf gewann Svenja durch Schultersieg bei einer Führung von 12:0 Wertungspunkten. Bei den Kämpfen 2 und 3 trat sie gegen die Zwillinge Ala-Ranta aus Finnland an. Auch diese beiden Kämpfe gewann Svenja durch technische Überlegenheit deutlich. Den vierten und letzten Kampf, gegen die Kroatin Bruna Vancaš, gewann die junge Senslerin souverän durch technische Überlegenheit. Dank dieser starken Leistung sichert sich Svenja überlegen den Turniersieg.