NewsRingen

Bronze für Svenja Jungo an der Kadetten EM

Letzten Donnerstagabend gewann Svenja Jungo an den Kadetten-Europameisterschaften in Samokov (BUL) die Bronzemedaille in der Kategorie bis 49kg. Mit dieser überragenden Leistung konnte sie nach der Silbermedaille an der EM 2019 bereits ihre zweite Medaille an einem internationalen Grossanlass gewinnen.
Am Mittwoch startete Jungo im ersten Kampf gegen die Spanierin Maria Cazalla Torres und gewann mit einem Schultersieg. Im zweiten Duell schlug sie die Aserbaidschanerin Ruzanna Mammadova mit 8:4. Dadurch qualifizierte sie sich für den Halbfinal. Dort musste sie sich gegen die Türkin Sevin Akbas, trotz einer beherzten Aufholjagd in der zweiten Hälfte, mit einer knappen 3 zu 4 Punkteniederalge geschlagen geben. Somit stand Svenja am Donnerstag im Finale um Bronze gegen die Deutsche Leonie Wolf. Jungo geriet in der ersten Kampfhälfte zunächst mit einem Wertungspunkt in Rücklage. In der zweiten Hälfte dreht die junge Senslerin aber mächtig auf. Sie gewann 6 Wertungspunkte hintereinander und konnte den Kampf mit 6:1 für sich entscheiden.
Auch am Start war der Sensler Noah Schwaller, welcher sich im ersten Kampf in der Gewichtsklasse bis 80kg gegen den Polen Mateusz Pedzicki mit 2:7 geschlagen geben musste. Da der Pole den anschliessenden 1/8 Final ebenfalls verlor, war die Europameisterschaft für Noah bereits vorbei. Für Noah Schwaller war es die erste Erfahrung an einem internationalen Grossanlass.
Am Samstag wurden die Athleten vom Verbandspräsident (Swiss Wrestling) Werner Bossert und dem technischen Leiter der Sensler Ringer und Ringerinnen, Manuel Bing, in Empfang genommen. In Schmitten fand dann eine kleine Feier statt.